Twelve Capital Event Update

icn-dark-hurricane27. Oktober 2023

Hurrikan-Situation

Am 25. Oktober wurde Hurrikan Otis zum ersten pazifischen Hurrikan, der als Kategorie-5-Sturm in Mexiko auf Land traf. Damit löste er Hurrikan Patricia (2015) ab, der bisher den Rekord als stärker Hurrikan hielt.

Otis entstand als tropische Störung im Pazifischen Ozean, etwa 1.000 km vor der Westküste Costa Ricas. Von dort zog er nach Norden und gewann allmählich an Stärke. Otis bildete sich offiziell am 22. Oktober und verstärkte sich bald darauf innerhalb von weniger als einem Tag von einem tropischen Sturm zu einem Hurrikan der Kategorie 5. Eine derartige Intensivierung in dieser kurzen Zeit ist die stärkste die jemals aufgezeichnet wurde. Der Sturm zog anschließend Richtung Acapulco, Mexiko, und erreichte dabei Windgeschwindigkeiten von über 250 km/h. Seit dem Treffen auf Land ist der Sturm weiter ins Landesinnere gezogen, hat sich aber schnell zu einem Tiefdruckgebiet abgeschwächt.

Auf dem Cat Bond Markt gibt es eine Anleihe, die pazifische Stürme in Mexiko abdeckt: Die von der IBRD emittierte IBRD FONDEN 2020 Class B. Diese Anleihe verwendet einen parametrischen Auslöser, der sich auf die gemeldeten Sturmstandorte und Zentraldruckwerte stützt. Da der vom US National Hurricane Center (NHC) gemeldete Zentraldruck nicht konstant, sondern in Intervallen gemessen wird, führt dies zu Unsicherheiten bei der Schätzung des für die Anleihe relevanten Zentraldrucks, insbesondere angesichts der beobachteten schnellen Intensivierung. Dies bedeutet letztlich, dass es zu früh ist, um eventuelle Auszahlungen mit Gewissheit bestimmen zu können, aber angesichts der jüngsten Schätzungen des Zentraldrucks ist es wahrscheinlich, dass es eine Auszahlung im Bereich von 50 % geben könnte. Wir werden die Daten des NHC weiter beobachten, um die möglichen Auswirkungen zu quantifizieren.

Twelve Capital beobachtet relevante potentielle und tatsächliche Katastrophenereignisse genau und wird über neue Grossereignisse gesondert informieren.