Twelve Capital Event Update

icn-dark-hurricane5. September 2022

Die ersten beiden Septemberwochen sind der Höhepunkt der Hurrikansaison, und in den letzten fünf Tagen haben sich eine Reihe von Störungen und Stürmen gebildet, die die Trockenheit der letzten Monate durchbrochen haben.

Hurrikan Danielle hat sich mitten im Atlantik gebildet und zieht ostwärts. Gemäss Prognosen wird er in den kommenden Tagen die Azoren ca. 1.000 km nördlich passieren, bevor er sich abschwächt und als Tiefdruckgebiet in Richtung Grossbritannien und Kontinentaleuropa weiterzieht.

Der Tropensturm Earl befindet sich derzeit ca. 150 km nördlich von Puerto Rico und wird sich voraussichtlich einige Tage lang nach Norden bewegen, bevor er dann nach Osten abdreht und wieder auf den Atlantik hinauszieht. Er dürfte sich in den kommenden Tagen zu einem Sturm der Kategorie 1 (möglicherweise auch der Kategorie 2) verstärken, und seine Bahn könnte die Bermudas kreuzen.

Derzeit gibt es keine weiteren aktiven Stürme im atlantischen Becken, aber es gibt ein grosses Gebiet vor der Küste Afrikas, das in den kommenden Tagen Sturmentwicklungen begünstigt.

Ausserhalb des atlantischen Beckens beobachten wir weitere Sturmaktivitäten. Der Tropensturm Kay befindet sich ca. 500 km westlich von Acapulco, Mexiko, und wird sich in den kommenden Tagen auf seinem Weg nach Norden voraussichtlich verstärken. Es ist noch zu früh, um zu sagen, ob er in Westmexiko und/oder Südkalifornien landen wird. Darüber hinaus gibt es im Pazifik den Kategorie 3 Taifun Hinnamnor der von der Mitte des Ostchinesischen Meeres voraussichtlich über Busan, Südkorea ziehen wird.

Keines der aktuellen Ereignisse wird sich voraussichtlich auf die Positionen von Twelve Capital auswirken. Twelve Capital beobachtet alle Katastrophenereignisse genau und wird über relevante neue Grossereignisse gesondert informieren.